Olaf Scholz und Ingo Ernst von der Bürgerinitiative Beim Farenland 42-46

„Chefsache“

Im Rahmen seiner Wahlkampf-Tour durch die Bezirke besuchte Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz am 9. Januar 2015 Berne und stellte sich hier neben seinem Werben um Stimmen für die SPD bei der anstehenden Bürgerschaftswahl auch den kritischen Fragen der Bürger. Wir haben den Bürgermeister bei dieser Gelegenheit auf das maßlose Bauvorhaben Beim Farenland 42-46 hingewiesen und ihn aufgefordert, dafür Sorge zu tragen, dass Bebauungspläne und Naturschutzrecht eingehalten sowie Nachbarn und zuständige Fachbehörden (Naturschutz!) angemessen beteiligt werden.

Bei allem Verständnis für die Schaffung neuen Wohnraums in Hamburg setzen wir darauf, dass dies mit Augenmaß und im fairen Interessenausgleich geschieht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im Anschluss an die öffentliche Fragerunde hatte Ingo Ernst, Vertreter der Bürgerinitiative Beim Farenland 42-46, noch Gelegenheit, Olaf Scholz persönlich Unterlagen mit unseren Kritikpunkten zum Bauvorhaben zu überreichen und zu erläutern. Der Bürgermeister versprach, sich kundig zu machen und bei den zuständigen Stellen für eine Klärung zu sorgen.

[Update: Leider wurde daraus nichts. Warum das Versprechen von Olaf Scholz wie eine Seifenblase zerplatzte, lesen Sie hier.]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s